1966 - 2016

TSV 66 Polling e.V. ist 50 Jahre jung  !! 



 

                                                   Unser neuer Premium Partner

Unser neuer Premium Sponsor

 

Gefällt mir

Veranstaltungen

Keine Einträge vorhanden.




neue Berichte (aktualisiert am 09.10.2017)

Klickt nur auf den Link:

- AH (Abteilungen)



 

Neuigkeiten vom TSV

Herbstarbeiten bei denStockbahnen

Herbstarbeiten bei denStockbahnen

Teamarbeit !!! Die Stockschützen des TSV 66 Polling und des ESV Grünbach haben in gemeinsamer und vorbildlicher Teamarbeit die erforderlichen Pflegearbeiten bei den Stockbahnen vorgenommen. Insbesondere wurden die mittlerweile hoch und dicht gewachsenen Bäume und Sträucher zurückgeschnitten und abtransportiert.

Terminplan für Kinderturnen

Terminplan für Kinderturnen

Mutter-Kind-Turnen

Kindergartenkinder Turnen

Endlich geht es wieder los.... Wir wünschen allen Kindern und Eltern viel Spass bei Turnen und Bewegen..

Spielbericht unserer Fussball-Herren

Spielbericht unserer Fussball-Herren

Humorvoller Bericht unserer Pollinger Ballakrobaten

+++ERNEUTES UNGLÜCK FÜR POLLING+++ Am Freitag und Sonntag mussten die beiden Pollinger Mannschaften bittere Pleiten hinnehmen. Vor allem der erneute Gegentreffer in der Nachspielzeit beim Spiel der Ersten, offenbart, dass der Fussballgott aktuell kein Pollinger ist. Die Amateure verloren am Freitag 2:3 in Haiming, nach einem starken Comeback der Mannschaft. Die Erste trat am Samstag in Reischach an und unterlag sehr sehr unglücklich mit 1:2. Die zweite “unnötige” Niederlage am Stück. Abendspiel, traumhaftes Fussballwetter, 14 Spieler – eigentlich traumhafte Voraussetzungen für die Pollinger Amateure. Doch das Spiel begann rasant. Mit den ersten Spielzügen wurde klar, dass die Haiminger mit viel Tempo kommen würden. Die Aushilfen aus der Haiminger Ersten (natürlich spielfrei, was sonst?!) sorgten für mächtig Betrieb. Und so dauerte es nur bis zur fünften Minute bis das 1:0 für die Hausherren fiel. Ein schneller Spielzug über außen und eine flache Hereingabe in die Mitte genügten für die schnelle Führung. Ersatztorwart Thera, der für den Urlauber Mittermaier und den Flügellahmen Niedermayer eingesprungen ist, verpasste es unter Umständen aus dem Tor rauszurücken. Doch angesichts der schnellen Angreifer und der vergleichsweise langsamen Abwehr um Fiegl, Lenhart und Grassler, ist ihm kein Vorwurf zu machen. Die Amateure kamen nicht so richtig ins Spiel und waren hauptsächlich damit beschäftigt die Angriffe der Haiminger zu unterbinden. Doch in der 20. Minute war die Mannschaft wieder Chancenlos. Zum Einen, weil der Stürmer noch immer sehr schnell unterwegs war, zum Anderen, weil der Schiedsrichter ein klares Abseits nicht erkannte. Auch er war wohl von der Schnelligkeit beeindruckt und überschätzte sie in dieser Szene instinktiv. Ein böser Fehler, denn so schnell sind nicht mal die Haiminger. Mit dem Abseits-Vorsprung, hatte der Stürmer keine Probleme den Pollinger Schlussmann zu überwinden. Es folgte eine lautstarke Diskussion zwischen Fiegl und dem Schiedsrichter. Die Folge: eine Gelbe Karte für Pollings Libero und die direkte Androhung eines Platzverweises. Fiegls Temperament war den Referee bereits bekannt. Ein deutlich hitzigeres Duell als Merkel vs. Schulz. (Leute, geht wählen!!) Die Pollinger fürchteten bereits eine sehr deutliche Niederlage. Doch mit einer Umstellung – der schnelle Neudecker in die Abwehr – und ein konsequenteres Spiel, kamen die Amateure immer besser in die Partie. Wenige Minuten vor der Halbzeit dann der Anschlusstreffer. Eine Ecke landet in den Füßen von Neumaier. Der bringt den Ball erneut in die Mitte, wo Lenhart den Ball überlegt und mit viel Gefühl – ja wirklich! – volley nimmt. Die Kugel landet mit einer schönen Flugkurve links oben im Winkel. Ein überragendes Tor des Kapitäns. Damit muss Turner mal wieder seine Schuhe schnüren, um in der ewigen Torschützenliste wieder an seinem ehemaligen Partner vorbeizuziehen. Die Halbzeitpause wurde in der Kabine damit verbracht eine neue Aufstellung mit den jeweiligen Spielerwechseln zu finden. Selbst ein Torwart-Wechsel – Unterforsthuber für Thera – wurde in Betracht gezogen, um mit Thera mehr Aggressivität ins Pollinger Mittelfeld zu bekommen. Doch letztendlich fand man eine andere, zufriedenstellende Lösung. Die vielen Umstellungen schadeten der Mannschaft nicht. Im Gegenteil. Die Amateure hatten in der zweiten Hälfte deutlich mehr Zugriff auf das Spiel und profitieren auch davon, dass die Kräfte bei den Hausherren langsam nachgaben. In der 55. Minute ging der eingewechselte Osmani mit dem Ball in den Strafraum und zog am Verteidiger vorbei. Der versuchte an den Ball zu kommen und foulte dabei den Pollinger Stürmer. Elfmeter. Kaum Proteste. Klare Sache. Fiegl schnappt sich das Leder und schiebt lässig, wie es nur ein alter Hund sein kann, zum Ausgleich ein. 2:2. In der Folge eine relativ ausgeglichene Partie. Polling hielt nun sehr gut mit, mit den Hausherren. Doch 10 Minuten vor Schluss der erneute und für Polling sehr bittere Rückstand. Haiming mit einem Angriff und einem abgeblockten Schuss. Gerade als Thera den Ball aufnehmen will, fälscht ihn Arndt sehr unglücklich in die Mitte ab, wo der Haiminger Stürmer freisteht und locker einnetzt. Sehr viel Pech in dieser Situation. Die Amateure kamen nicht mehr entscheidend vor das Tor. und so endete die Partie mit 3:2 für Haiming. Letztendlich ein verdienter Sieg für die Hausherren, die insgesamt deutlich aktiver und größtenteils spielbestimmend waren, doch angesichts des Abseits-Tors, dem starken Comeback der Mannschaft und dem sehr unglücklichen dritten Gegentor eine bittere Pleite. Info am Rande: es war das erste Spiel der Saison, in der Coach Grassler keinem Spieler absagen musste. Absagen musste hingegen Trainer Dienersberger. Er konnte aus beruflichen Gründen die Hirschbachjungs am Samstag in Reischach nicht coachen. Für ihn stand wieder Unterforsthuber an der Seitenlinie. Mit einer makellosen Bilanz von zwei Siegen in zwei Spielen, startete er in die Partie. Und 90 Minuten sah es auch so aus, als könnte der dritte Sieg folgen. Zumindest die spielerische Dominanz hätte das ausgedrückt. Von Anfang an waren die Pollinger klar überlegen. Bereits nach zwei Minuten gab es die ersten Eckbälle für die Rot-Blauen aus Polling. Mit seinem zweiten Eckstoß fand Prametsberger M. den Kopf von Kapitän Donislreiter. Doch der Ball fliegt leider über das Tor. Auch in der Folge machten die Gäste deutlich, dass sie die Niederlage aus der Vorwoche mit einem Sieg korrigieren wollen. Mit schönen Kombinationen kamen sie immer wieder in die Nähe des Reischacher Tors. Die Hausherren ihrerseits mit sehr vielen Fehlpässen und unkontrollierten Aktionen. Keine Gefahr für die Pollinger Defensive um Kienzl, Donislreiter und Rauch. Nach 20 Minuten kommt der Ball über Rauch und Prametsberger M. zu Schneider. Dessen Schuss aus halbrechter Position wird allerdings zur Ecke geklärt. Und die wird wieder gefährlich. Erneut kommt Kopfballungeheuer Donislreiter mit dem Schädel an den Ball. Doch ein Reischacher Abwehrspieler kann knapp vor der Linie noch klären. Zehn Minuten später steckt Prametsberger M. für Neudecker durch, der den Ball direkt in die Mitte querlegt. Doch bevor Prametsberger W. einschieben kann, klärt wieder ein Abwehrmann. In der 34. Minute der erste richtige Angriff der Reischacher. Und prompt das 1:0! Ein Reischacher Stürmer überläuft die Pollinger Abwehr. Libero Kienzl drängt ihn nach außen und stört mit einer Grätsche, auch Torwart Niedermayer rückt aus dem Tor. Doch der Schuss klatscht aus spitzem Winkel am Pfosten, von wo er in den Füßen seines Mitspielers landet. Der schiebt unbedrängt ins leere Tor ein. Bittere Pille. Bereits vier Minuten später hätte der Pollinger Ausgleich fallen müssen. Nach einem Gewusel im Reischacher Strafraum – die Pollinger Stürmer setzten konsequent nach und setzen die Abwehr unter Druck – landet der Ball bei Schneider. Doch sein Schuss landet über dem Balken. Eine hundertprozentige Chance. In der Halbzeit versuchte Unterforsthuber das Vertrauen in die eigenen Stärken zu kräftigen. Die Dominanz und die spielerischen Fähigkeiten sprachen für die Gäste vom Hirschbach. Lediglich das Ergebnis stimmte noch nicht. Kurz nach Wiederanpfiff die nächste Chance auf den Ausgleich. Wimmer legt für Schneider auf, dessen Schuss aber erneut geklärt wird. In der 48. Minute der zweite Reischacher Torschuss. Doch Torwart Niedermayer hält den Schuss aus 20 Metern sicher fest. Mit dem Gesicht! Nach kurzer Behandlungspause ging es weiter. In der 55. Spielminute endlich der mehr als verdiente Ausgleich. Merschank schickt mit sehr viel Übersicht den mitgelaufenen Wimmer zur Grundlinie. Der findet mit einer flachen und scharfen Hereingabe den eingewechselten Thurnhuber, der routiniert ausgleicht. Polling weiterhin dominant. In der 71. Minute hätte es dann die Führung geben müssen. Nach klasse Kombination, kommt einmal jeder Offensivspieler zum Abschluss. Doch jeder Schuss wird von den Verteidigern abgeblockt, bis ein Pollinger Stürmer im Abseits steht. 20 Minuten vor Schluss kommt der dritte Ball auf das Pollinger Tor. Doch Niedermayer hat mit dem Freistoß keine größeren Probleme. Im Nachfassen hat er den Ball sicher. Keine Gefahr. Fünf Minuten später die nächste Großchance für Schneider. Doch sein Schuss geht rechts am Kasten vorbei. Kurz vor Schluss dann fast die Erlösung. Wieder kommt Donislreiter nach einem Freistoß von Wimmer, mit dem Kopf an den Ball. Der Torhüter streckt sich und kommt mit den Fingerspitzen gerade noch hin und verhindert den Einschlag. Doch bei dem nächsten Angriff entscheidet der Schiedsrichter auf Strafstoß. Das muss es doch sein. Doch wie heißt es so schön? “Haste Scheisse am Fuß, haste Scheisse am Fuß.” Schneider schnappt sich den Ball und setzt den Elfer an den Pfosten. Beim nächsten wütenden Angriff bleibt ein Pollinger Spieler am Boden liegen. Sowohl Polling aus auch anschließend der Reischacher Torwart spielen weiter. Beim folgenden Konter rutscht Donislreiter weg und der Stürmer kann alleine auf Niedermayer zulaufen. Mit dem vierten Ball auf das Pollinger Gehäuse erzielt der Stürmer den 2:1-Siegtreffer. In der 92. Spielminute. Bitterer gehts nicht. Zum zweiten Mal in Folge verlieren die Jungs vom Hirschbach ein Spiel in der Nachspielzeit absolut unnötig. Es bleibt nur festzustellen, dass auch ein Spiel auf ein Tor, manchmal in einer Niederlage enden kann. Kack-Aktion des Tages: Nach Abpfiff läuft ein Betreuer der Reischacher über den Platz, um den am Boden zerstörten Pollingern ein “selber schuld!” mit auf den Weg zu geben. Ganz schlechter Stil. Nächste Woche hat die Erste spielfrei. Die Jungs haben nun zwei Wochen Zeit, dafür zu arbeiten, dass das glück wieder zurückkommt. Jede Pechsträhne endet einmal. Kopf hoch und nach vorne schauen. Die Amateure reisen am Samstag nach Ampfing, um gegen die SG Zangberg II / Ampfing III anzutreten. #MeinVerein #aufstehen #weitermachen #dankefussballgott #GeileBudeLeni ^GS

Originalbericht von unserer Facebook Seite "TSV 66 Polling" Werde Fan....

Ferienprogramm beim TSV Polling

Ferienprogramm beim TSV Polling

Anmeldungen ab sofort möglich Auch der Sportverein gestaltet das Pollinger Ferienprogramm aktiv mit und lädt Kinder ab dem Alter von 8 bis 14 Jahre zum Grillen am Lagerfeuer und anschl. Nachtwanderung recht herzlich ein.

Details: Entnehmt Ihr bitte im beigefügten Flyer.

Wir wünschen Euch viel Spaß und noch schöne Ferien.

Griechische Nacht und VG-Fussballturnier

Griechische Nacht und VG-Fussballturnier

Auch heuer findet wieder die schon Tradition gewordene Griechische Nacht am 01.07 in der Pollinger Sportarena bis spät in die Nacht statt. Sicherlich das jährliche Highlight wenn es um Pollinger Festitiväten geht. ab 17.00 Uhr laden wir die Bevölkerung recht herzlich ein, einen Kinderspielparkour gibt es auch in diesem Jahr. Selbstverständlich findet zeitgleich das VG-Fussballturnier statt, indem die Jungs und Mädels um den begehrten Wanderpokal kämpfen. Am Abend ist natürlich auch wieder Barbetrieb, für die ganz Durschtigen. Am Freitag findet bereits das Internat. AH-Turnier mit vielen namhaften AH-Teams statt, auch hier ist die Bevölkerung recht herzlich eingeladen, um neben guten Spielen, sich Gegrilltes zu gönnen und heimische Biere zu genießen. Natürlich auch hier mit Barbetrieb

VG Fussballturnier 01.07.2017

VG Fussballturnier 01.07.2017

Anmeldung Der TSV 66 Polling veranstaltet dieses Jahr wieder, im Vorfeld der Griechischen Nacht, das traditionelle Kleinfeldturnier für Vereine, Stammtische, Betriebe und sonstige Vereinigungen der Verwaltungsgemeinschaft Polling/Oberneukirchen. Gesucht werden wieder 8-10 Mannschaften. Die Teilnehmer werden nach Eingang der Meldungen berücksichtigt. Regeln: Maximal Fünf aktive Spieler pro Team (1. oder 2. Mannschaft) 5 Feldspieler + 1 Torwart Spieldauer: 1 x 10 Minuten Spieltag: Samstag, 01.07.2015 Begrüßung: 17:00 Uhr Start: 17:30 Uhr Siegerehrung: während der Griechischen Nacht Unkosten: 25 € pro Mannschaft (Startgebühr) (+ 25€ für Trikots, falls erforderlich) Rückfragen und Anmeldung: Unter diesem Post oder bei Grassler Sepp Tel. 0172-6065653 florian.grassler@freenet.de Wir würden uns sehr freuen, wenn aus allen Ortsteilen der Verwaltungsgemeinschaft Mannschaften teilnehmen würden. Wir wünschen viel Spaß und sportlichen Erfolg! Alle Vereine – egal ob Tischtennis, Feuerwehr oder Pole-Dance – sind herzlich eingeladen an diesem Gaudi-Turnier teilzunehmen! PS: Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!

Tag des Mädchenfussballs

Tag des Mädchenfussballs

Start zu einer Fussballkarriere ? Wir laden alle fussballinteressierten Mädchen zum Tag des Mädchenfussball am 02.07.17 ein. Der TSV Polling und der FC Mühldorf haben seit Jahren eine sehr erfolgreiche Spielgemeinschaft und wollen den Mädchen- und Damenfussball weiter ausbauen.

Treffpunkt: Sportplatz an der TSV Turnhalle in Mühldorf

Kein Scheu !!! An diesem Tag könnt Ihr unverbindlich reinschnuppern, ob Euch Fussball als Mannschaftssport Spaß macht. Kommt vorbei. Alles wichtige entnehmt dem beigefügten Schreiben.

Wir freuen uns auf DICH!!

Kinderturnen macht Sommerpause

Kinderturnen macht Sommerpause

Geht es im Sommer weiter ? Jetzt gehen wir alle mal in die wohlverdiente Sommerpause und genießen die schönen Tage...

Übungsleiter gesucht!! ABER die Weiterführung des so geliebten Kinderturnen ist akut gefährdet, weil uns noch Übungsleiter, auch gerne Mamas oder Papas fehlen, damit es nach dem Sommer weitergehen kann...

Gib Dir einen Ruck!! Die bist ein Papa oder Mama und möchtest dein Kind fördern und unterstützen, dann gib Dir den Ruck und unterstütze das Kinderturnen Team.

Melde dich!! Bitte rufe die Jenkel Michaela selbst an, werde aktiv, denn die Kinder haben es verdient....

AH-Ausflug nach Schärding-voller Erfolg

AH-Ausflug nach Schärding-voller Erfolg

27.05.2017 Mehr als 10 Jahre fand nun schon kein AH-Ausflug mehr statt, aber am Samstag war es mal wieder so weit. Bei strahlendem Sonnenschein machten sich 47 Teilnehmer (32 Erwachsene und 15 Kinder/Jugendliche) mit dem Bus auf den Weg nach Schärding. Hier wurde auf ein Boot umgestiegen und wir ließen uns die österreichische Braukunst erklären. Im Anschluss fuhren wir mit dem Boot zur Staustufe nach Passau und wieder zurück. Während der Bootsfahrt gab es reichlich Hausmannskost (Schweine- und Surbraten, Blut- und Leberwurst, Sauerkraut, Kartoffel und Semmelknödel). Wer hier nicht satt wurde, war selber schuld. Nach gut zwei Stunden legten wir wieder in Schärding an und der Nachmittag stand zur freien Verfügung. Die einen schauten sich Schärding an, die anderen suchten das nächstgelegene Kaffee bzw. Lokal. Jeder nach seinem Geschmack. Um 16.00 h führen wir wieder zurück, so dass wir um 17.30 h zuhause waren. Es war ein rundum gelungener AH-Ausflug, den wir das nächste Jahr auf alle Fälle wieder machen sollten

Danke An dieser Stelle danken wir auch dem Organisator Stefan Sack für seine Bemühungen. An ihm ist wohl ein Reiseleiter verloren gegangen.

weiteres Fotos findet ihr in den nächsten Tagen direkt unter AH Polling

Entwicklungen des Vereins mitgetragen

Entwicklungen des Vereins mitgetragen

Jahreshauptversammlung 2017: Änderungen im Vorstand gab es bei der Jahreshauptversammlung des TSV 66 Polling. Martin Hermann und Stephan Lang ziehen sich aus der Vorstandschaft zurück. Das Amt des Ersten Vorstands bleibt vorerst vakant.

Zwei verdiente Vereinsfunktionäre ziehen sich aus der ersten Reihe zurück, werden dem TSV 66 Polling aber weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen – eine Entscheidung, die auf der Jahreshauptversammlung des Vereins bekannt gegeben wurde und schon seit längerem im Raum stand. Martin Herrmann als Erster Vorstand und Stephan Lang als sein Stellvertreter haben mehr als 20 Jahre lang in verschiedenen Funktionen ehrenamtlich für den TSV Polling gearbeitet und dabei die Entwicklung des Vereins entscheidend mitgetragen. Eine Entwicklung, die der Ehrenvorsitzende des Vereins, Anton Jobst, zum Schluss der Versammlung ausdrücklich würdigte und den beiden insbesondere für ihr Engagement zum 50-jährigen Jubiläum seinen Dank aussprach: „Was ihr da geleistet habt, war phänomenal.“

Dank Ein Dank, dem sich auch Zweiter Bürgermeister Andreas Maierhofer anschloss und in seinem Grußwort fortfuhr: „Den Dank, den Ihr an die Gemeinde gerichtet habt, gebe ich gerne zurück. Was Ihr und der Verein das ganze Jahr über leistet, könnte von der Gemeinde nie erbracht werden. Also steht es uns noch mehr zu, Danke zu sagen.“ Maierhofer leitete die anschließenden Neuwahlen, in deren Vorfeld sich die Vorstandschaft sehr intensiv mit der Nachfolgeregelung auseinandergesetzt hatte und zum Teil auch mit Erfolg neue Kandidaten für das Amt des Zweiten Vorstands und des Schriftführers gewinnen konnte. Für diese Positionen wurden Andreas Selmaier und Christiane Hochreiter von der Versammlung gewählt. Das Amt des Ersten Vorstands bleibt vakant, beeinflusst die Handlungsfähigkeit des Vereins jedoch nicht, da die Stellvertreter gleichberechtigt sind.

Neuwahlen bei der JHV In den weiteren Funktionen wurden Conny Hanse als Dritter Vorstand, Karin Eichberger, die in ihrem Bericht über das Wirtschaftsjahr 2016 einen Gewinn von 4686 Euro vermeldete, als Kassier, Martin Gallhauser als Zweiter Kassier und Tanja Müller als Jugendleiterin bestätigt. Als Beisitzer fungieren künftig Karl-Heinz Neumeier, Stefan Gillhuber, Anneliese Resch, Tobias Gillhuber, Stephan Lang und Martin Herrmann. Neuer Fähnrich ist Stephan Lang. Kassenprüfer sind weiterhin Martin Matzinger und Josef Bommer. Ebenfalls bestätigt wurden die Spartenleiter der zwölf Abteilungen des Vereins, die in ihren Berichten einen Überblick über das sportliche und gesellschaftliche Geschehen gaben.

sportliche Erfolge Aus sportlicher Sicht war dabei sicherlich der Erfolg der Tischtennisabteilung am höchsten einzustufen. Hier hat die erste Mannschaft der Herren den Aufstieg in die zweite Bezirksliga geschafft. Mit Michaela Jenkel und Jürgen Kuznik werden sich die Leiterin des Kinderturnens und der Leiter der Jugendabteilung Fußball nach Ablauf der Saison zurückziehen, weshalb auch hier Nachfolger gesucht werden.

Rückblick Der scheidende Vorstand Martin Herrmann ließ in seinem Rückblick noch einmal das ereignisreiche Jahr 2016 Revue passieren, allem voran die Feierlichkeiten zum Jubiläum, die als großer Erfolg in die Vereinsgeschichte eingehen werden, sagte Herrmann. Eine eindrucksvolle Zahl hatte er: 84 ehrenamtlich tätige Mitglieder haben im Jahr 2016 über 16 000 Stunden für den Verein und damit das Gemeinwohl geleistet

Bericht vom OVB - Robert Wagner

757 Mitglieder zählt der TSV 66 Polling.

757 Mitglieder zählt der TSV 66 Polling.

757 Mitglieder Das entspricht einem Plus von drei Mitgliedern gegenüber dem Vorjahr. Dass bei dieser Anzahl auch einige dabei sind, die dem Verein schon seit vielen Jahren und Jahrzehnten die Treue halten, wurde bei den Ehrungen auf der Jahreshauptversammlung deutlich.

Ehrungen Es gab elf Mitglieder, die in diesem Jahr ihr 25. und 40. Vereinsjubiläum begehen. Mit Hildegard und Anton Barber (25 Jahre), Richard Egger (40 Jahre) und Hans Schmidbauer (40 Jahre), waren vier Jubilare der Einladung gefolgt und wurden von Vorstand Martin Herrmann und seinem Stellvertreter Stephan Lang mit einer Urkunde und der Verdienstnadel des TSV 66 Polling geehrt. Zudem durften sich drei Funktionäre über eine Auszeichnung durch den Bayêrischen Landessportverband freuen. Josef Bommer und Herbert Selmaier erhielten für ihr Engagement die Verdienstnadel des BLSV in Silber und Ulrike Müller die Verdienstnadel in Silber mit Gold. Der vierte im Bunde, Günther Gerauer, konnte an der Ehrung nicht persönlich teilnehmen. Er gilt als der Vater des Tischtenniserfolges in Polling und ist seit 27 Jahren als Jugendtrainer aktiv. Ihm wird zu einem späteren Zeitpunkt die Verdienstnadel in Gold überreicht.

Jahreshauptversammlung TSV Polling

Jahreshauptversammlung TSV Polling

Einladung zur Jahreshauptversammlung Liebe Mitglieder, Gönner und Freunde des TSV Polling, wir laden Sie recht herzlich zur Jahreshauptversammlung am Sonntag, 23.04.2017 um 19.00 Uhr recht herzlich ein.

Tagesordnungspunkte Diese können Sie auf dem beigefügten Bild entnehmen.

Starkbierfest in Polling

Starkbierfest in Polling

Es ist kein Aprilscherz und dennoch werden die Lachmuskeln aufs Äußerste strapaziert: am Samstag, 01. April, steigt in Polling das weit über die Gemeindegrenzen hinaus beliebte Starkbierfest.

Barnabas Karl-Heinz Neumeier Mittendrin als Hauptakteur des Abends Karl-Heinz Neumeier als Bruder Barnabas, der exakt vor 20 Jahren erstmals als Starkbierprediger auftrat und seither in diesem Genre eine Fertigkeit entwickelt hat, die einen Vergleich mit den sogenannten Großen seiner Art nicht zu scheuen braucht. Auch 2017 wird er von der großen Welt- über die nationale bis hin zur regionalen Politik wieder einmal alles auf die Schippe nehmen, was ihm im Laufe des Jahres vor seine rhetorische Flinte kam, beziehungsweise ihm auch zugetragen wurde.

Rahmenprogramm Im Rahmenprogramm sorgt der ausrichtende Verein TSV 66 Polling mit einem weiteren der beliebten Schätzspiele für zusätzliche Spannung und Unterhaltung.

Verkostung Die Bewirtung liegt einmal mehr in den bewährten Händen von Wirt Hubsi Pirchner und seinem Team, der mit deftigen Brotzeiten und Schmankerln für die richtige Grundlage der süffigen Fastenbiere der Brauereien Erharting und Unertl sorgen wird

Keine Reservierung! Es werden mit Ausnahme des Tisches für die Gäste aus der Partnergemeinde Hohenzell keine Reservierungen vorgenommen.

Beginn ist um 19:30 Uhr Einlaß ab 18:30 Uhr Bericht OVB (wag)

Unsere Turnkinder suchen DICH!!

Unsere Turnkinder suchen DICH!!

Nach nunmehr über 10 Jahren möchte ich das Kinderturnen in neue Hände übergeben und suche daher dringend mehrere Nachfolger, da uns auch einige Trainer verlassen werden. Nach dem Motto "Spaß an der Bewegung" üben wir spielerisch die Grundlagen, die für später beginnende Sportarten notwendig sind. Deshalb müssen die Trainer nicht zwingend aus dem Turnbereich kommen

Wann: Montag (nur alle 2 bzw. Wochen) entweder 15:30 Uhr - 16:30 Uhr Eltern-Kind Turnen oder 16:30 Uhr - 17:30 Uhr Kindergartenkinder oder 17:30 Uhr - 18:30 Uhr Schulkinder

Wir turnen von September bis Pfingsten (nicht in den Ferien). Bitte melde Dich so schnell wie möglich bei Michaela Jenkel (08633/6333) Wenn sich niemand findet, kann ab dem kommenden Schuljahr kein Kinderturnen mehr stattfinden. Unsere Kinder haben es verdient, dass das Kinderturnen weitergeht!!

TT steigt in die 2. Bezirksliga auf :)

TT steigt in die 2. Bezirksliga auf :)

Die 1. Mannschaft der Tischtennis-Herren des TSV 66 Polling machte letzten Freitag durch einen 9:1-Sieg gegen den SV Gendorf Burgkirchen den Aufstieg in die 2. Bezirksliga perfekt! Der SV Gendorf Burgkirchen trat leider etwas ersatzgeschwächt an, so dass die „Werkself“ die befürchtete Gegenwehr nicht leisten konnte. So endete das Spiel bereits nach zwei Stunden mit einem Satzverhältnis von 29:11. Die Mannschaft bestehend aus Michael Merx, Daniel Gerauer, Sebastian Gerauer, Sebastian Hammer, Daniel Lenhart und Thomas Walter steht damit schon ein paar Spieltage vor dem Saisonende als Meister fest. Diese Meisterschaft ist der größte Erfolg in der beinahe 40-jährigen Geschichte der Tischtennisabteilung. Noch nie zuvor konnte eine Pollinger Mannschaft in diese Klasse aufsteigen. Dementsprechend groß war die Freude in der Pollinger Turnhalle, auch bei den vielen Fans. Mit dabei waren unter anderem 1. Vereinsvorstand Martin Hermann, Abteilungsleiterin Uli Müller, Abteilungsurgestein Hermann Kronburger, Pressechef Robert Wagner und natürlich Trainer Günther Gerauer, der Vater des ganzen Erfolgs! Günther Gerauer trainiert den Kern der 1. Mannschaft bereits seit 25 Jahren mit riesigem Engagement. Dem sportlichen Erfolg folgte eine Aufstiegsfeier, die allen Beteiligten bestens in Erinnerung bleiben wird!

Seismische Untersuchungen Sportplatz

Seismische Untersuchungen Sportplatz

Ab dem 28.02.2017 werden am Rande unserer Sportplätze seismische Messungen für die nächsten vier Wochen gemacht.

Sie behindern nicht den Sportbetrieb und sind auch nicht gesundheitsgefährdend.

Bitte an die Trainer! Falls in den nächsten vier Wochen Spiele auf den Plätzen sind, bitte die Kinder und Jugendliche informieren, dass sie die Gerätschaften nicht berühren sollen, damit keine Schäden daran entstehen.

Historischer Aufstieg ????

Historischer Aufstieg ????

Daumen drücken Am 10.03.2017 spielt unsere 1. TT-Herrenmannschaft das entscheidende Match gegen SV Gendorf-Burgkirchen um den Aufstieg in die 2. Bezirksliga Inn und würde bereits 3. Spieltage vor dem Saisonende den Aufstieg schaffen.

Beginn: 20:00 Uhr Wir würden uns freuen, wenn sich viele Fans in der Halle versammeln und den TT-Cracks zuschauen...

Die Vorstandschaft drückt unseren Tischtennislern alles Gute !!!! Haut rein Jungs!!!

Blutspendeaktion des TSV 66 Polling

Blutspendeaktion des TSV 66 Polling

Wann kann ich spenden? Am Freitag, den 10.03.2017 findet im Sportheim in Polling von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr die Blutspendeaktion des TSV 66 Polling statt.

Dazu kommt der mobile Blutspendetruck des Roten Kreuzes.

Aufruf an alle!! Der TSV 66 Polling bittet alle Mitglieder, Freunde, Gönner und die gesamte Bevölkerung sich an dieser Aktion zu beteiligen.

Durch unsere Blutspende helfen wir Leben zu retten !

Unterstützung der Jugendarbeit Jeder Spender, der auf das Geschenk des Roten Kreuzes verzichtet, unterstützt damit auch noch zusätzlich die Jugendarbeit des TSV Polling.

„Sexy Dickendales“ als Elitetruppe

„Sexy Dickendales“ als Elitetruppe

Und wieder einmal hat sich gezeigt, dass sich der Sportler- und Eisschützenball, den die beiden Vereine TSV 66 Polling und ESV Grünbach nun schon seit vielen Jahren gemeinsam veranstalten, nach wie vor großer Beliebtheit erfreut. Waren es bei der Eröffnung durch Grünbachs Zweiten Vorstand Florian Bommer und Pollings Erstem Vorstand Martin Herrmann doch noch einige freie Plätze im Saal des Grünbacher Hofs, so waren diese eine Stunde später absolute Mangelware. Mit der Band „Baeck in Town“ war zudem eine musikalische Formation am Werk, die sichtlich den Geschmack der Gäste traf und die schon mit den ersten Titeln für eine volle Tanzfläche sorgte. Für den ersten Showteil wurden die Spotlights aus Töging verpflichtet, die mit ihrem Programm das Publikum begeisterten. Der Höhepunkt des Abends war dann aber dennoch der schon mit Spannung erwartete Auftritt der „Sexy Dickendales“, die heuer ihr 20-jähriges Jubiläum feierten und dafür mit ihren Trainerinnen Annelies Resch und Kerstin Merx ein ganz besonderes Programm einstudiert hatten – angekündigt von Annelies Resch als Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, die die Formation als Elitetruppe der Bundeswehr vorstellte, kommandiert von ihrer Tochter Kerstin. Eine Darbietung voller Dynamik, sportlicher Leistung, Kreativität und Komik, die ganz deutlich die Handschrift des Trainerinnen-Duos trug und die schlussendlich vom Publikum mit „Standing Ovations“ gefeiert wurde. wag

Zumba startet wieder am 11.01.17

Zumba startet wieder am 11.01.17

Zumba Kurs fängt wieder am 11.01.2017 an.

Anmeldung: Baldmöglichst!! Es sind bereits 18 Anmeldungen vorhanden.

Kinderturnen macht Winterpause

Kinderturnen macht Winterpause

Frohe Weihnachten wünscht das Kinderturnen Team!!!

Vereinsmeister gekürt

Vereinsmeister gekürt

Saisonabschluß der Stockschützen des TSV Polling - Mit einer Abschlussfeier beendeten die Stockschützen des TSV 66 Polling die Sommersaison 2016 und kürten dabei auch die Vereinsmeister des Jahres. Die Vereinsmeisterschaft wurde heuer erstmals als Kombinationswertung (Zielschießen / Bandlschießen) ausgetragen. Es nahmen dabei insgesamt 11 Herren und 4 Damen teil. Bei den Herren setzte sich wie im letzten Jahr, der als Abteilungsleiter fungierende Reinhard Wilfling (246 Punkte) mit deutlichem Vorsprung durch. Den zweiten Platz belegte Hans Bauer mit 231 Punkten, gefolgt von Reinhold Michel mit 224 Punkten. Bei den Damen holte sich mit weitem Abstand Hildegard Barber mit insgesamt 219 Punkten den ersten Platz. Auf den weiteren Plätzen folgten Erna Reichenberger mit 189 Punkten und nur ganz knapp dahinter, Lore Michel mit 188 Punkten.

Personen auf dem Bild Die Sieger und Platzierten der Vereinsmeisterschaft (von links): Hildegard Barber, Reinhard Wilfling, Lore Michel, Reinhold Michel, Erna Reichenberger, Hans Bauer.

ABSAGE: Blutspenden findet nicht statt

ABSAGE: Blutspenden findet nicht statt

Termin Abgesagt Das Blutspendemobil hat doch einen größeren Schaden und fällt bis Ende des Jahres komplett aus. Sprich unser Termin am kommenden Freitag findet nicht statt.

Termin freihalten Am Freitag, 04.11.2016 von 15 bis 20 Uhr findet wieder die Blutspendenaktion des BRK in Zusammenarbeit mit dem TSV 66 Polling im Sportheim statt.

Soziales Engagement Jeder ist dazu herzlich eingeladen mit seiner Blutspende Leben zu retten. Im Sommer hatte das BRK massive Probleme, genügend Blutreserven zur Verfügung zu stellen. Kaum vorzustellen, dass Menschen sterben müssen, weil kein Blut da ist !!

zusätzliche Unterstützung Jeder Blutspender kann auf das Geschenk verzichten und unterstützt dadurch die Fußball- Jugendabteilung. Jeder Blutspender kann auf das Geschenk verzichten und unterstützt dadurch die Fußball- Jugendabteilung.

Abstimmen und gewinnen

Abstimmen und gewinnen

Bitte denkt bei Eurem nächsten Einkauf bei Globus dran, eine Stimme für den TSV abzugeben!!

Jeder Taler zählt...

Nachfeier 50 Jahre Feier

Nachfeier 50 Jahre Feier

Lieber Helfer... Am 12.-14.08.2016 feierte der TSV Polling sein 50-jähriges Jubiläum im Rahmen des Pollinger Volksfestes. Dieses Fest war wahrlich ein Genuß und ein Beweis des guten Miteinander beim TSV 66 Polling. Ohne Euer aktives Mitwirken und Eure Hilfe wäre dieses Fest nicht so wunderbar gewesen. Für Eure Energie und Euren Tatendrang möchten wir Danke sagen und dies im Rahmen einer Nachfeier gebührend feiern.

Wann: Wir werden am Freitag, den 14.10.2016 im Sportheim Polling Feiern. Beginn ist 19.30 Uhr. Für das leibliche Wohl ist reichlich gesorgt.

Wir freuen uns auf dein Kommen! Die Vorstandschaft des TSV 66 Polling

Stockschützen gewinnen Turnier

Stockschützen gewinnen Turnier

Klasse Mannschaftsleistung Stockschützen des TSV 66 Polling haben beim Turnier in Hörbering am Samstag, den 10. September 2016 den 1. Platz belegt

Herzlichen Glückwunsch

Stabil und Mobil - Kurs startet am 28.09

Stabil und Mobil - Kurs startet am 28.09

Stabil und Mobil Ziel unserer Präventionsgruppe ist, ein komplettes Übungsprogramm weiterzugeben, wodurch sowohl Stabilität als auch Mobilität verbessert wird.

Sie üben mit kleineren Hilfsmitteln, wie Kurzhantel oder Theraband, aber auch mit Gegenständen aus Ihrem Alltag. Bewegungsübungen, Dehnungen und Kräftigungen werden Ihnen nähergebracht und durch Wiederholung gefestigt.

12 Übungsstunden Nach diesem 12 Einheiten umfassenden Kurs sind Sie in der Lage die Übungen selbstständig durchzuführen. Die gesundheitliche Eigenkompetenz wird gestärkt. Durch die Optimierung von Stabilität und Mobilität werden Ihre körperlichen Grenzen erweitert. Überlastungen, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen reduzieren sich. Ihre Lebensqualität steigt!

sonstiges Infos: Finden sie auf dem beigefügten Flyer und Anmeldungen sind über die Homepage möglich oder direkt bei der Pysiotherapie Praxis Ortmann-Samar-Jenkel

Neuer Zumba Kurs ab 28.09.16

Neuer Zumba Kurs ab 28.09.16

Anmeldungen sind ab sofort wieder möglich. Am besten über die Homepage.

Auch dieses Mal haben wir wieder eine begrenzte Teilnehmerzahl. Also rasch anmelden.

Kinderturnen geht wieder los...

Kinderturnen geht wieder los...

Kinderturnen geht wieder los !!!!! Am Montag, den 19.09.2016 zu den bekannten Zeiten: 15.30 – 16.30 Uhr Eltern-Kind-Turnen 16.30 – 17.30 Uhr Kindergartenkinder-Turnen (ab 4 Jahre) 17.30 – 18.30 Uhr Schulkinderturnen

Wir freuen uns auf Euch ! Euer Turnteam

Nähere Infos bei Michaela Jenkel Tel. 08633/6333

Arbeitseinteilung Jubiläum ist online

Arbeitseinteilung Jubiläum ist online

Hallo liebe fleissige Helfer für unser Jubiläumsfest. Wir haben unter der Rubrik "Jubiläumsvolksfest" -> Mein Engagement eure "Dienste" eingestellt, damit Ihr immer wieder nachschauen könnt, wann ihr dran seid.

Vergelts´s Gott für Ihre Hilfe und wir werden ein sehr schönes Jubiläum feiern können.

Bierprobe war am 26.07.2016

Bierprobe war am 26.07.2016

Habt Ihr schon die Neuigkeiten vom Volksfest auf der Homepage gesehen ?

Infos rund um das Volksfest findet Ihr unter dem Menüpunkt: Jubiläumsvolksfest 2016

Festprogramm wird verteilt

Festprogramm wird verteilt

Das Festprogramm (mit 90 Seiten) ist frisch von der Druckerei gekommen und wird in den nächsten 10 Tage an die Pollinger Gemeindehaushalte verteilt. Wir möchten uns bei allen Firmen recht herzlich bedanken, die uns mit einer Werbeanzeige unterstützt haben, diese wären Raiffeisenbank Tüßlling-Unterneukirchen eG, Sportgaststätte Polling, Elektro Sieghart - Flossing, Allianz Ring & Hartan GbR - Mühldorf, Kfz Rieger - Mühldorf, Hinmüller Reisen - Flossing, Finum. Finanzhaus Willi B. Stepputtis - Neuötting, AWR Fassadenbau - Teising, Praxis für Naturheilkunde & Ernährung Edda Wimpersinger - Mühldorf, Geschenkewerkstatt Oberflossing, Pollinger Betonstahlbiegerei, Fahrschule Max Wurm - Polling, Tüssling, Minigolf Hammer, FN Automobile - Moos, Claudias Allerlei - Tüssling, Elektro Schiller - Flossing, Josef Bauer Fuhrunternehmen - Polling, Sparkasse Altötting-Mühldorf, Elektro-Datentechnik Kufner und Groß - Polling, Schreinerei Wolfgang Ortmaier - Polling, VR-meine Raiffeisenbank eG Altötting-Mühldorf, KfZ Schwarzenböck - Flossing, Harmonie-Haus Polling, Urklangtherapie Rudolf G. Wimmer - Polling, Kristall Salz Oase - Polling, Heizung-Sanitär Christian Aigner - Teising, Brauerei Erharting, Getränke Liebhart - Annabrunn, Bäckerei Schönstetter - Unterneukirchen, Lasner Getränkemarkt - Polling, Mühldorf, Metzgerei Korn - Neumarkt St. Veit, Industrietore Albert Haindl - Kastl, Spezialhandel Mollner - Moos bei Polling, Spenglerei Horst Stelzl - Polling, Erdbeeren Strasser - Weiding, Transporte Mittermaier - Polling, Feuerwehrtecknik Mittermaier - Polling, Autosattlerei Andreas Wimmer - Oberflossing, Alete - Weiding, FiNUM.Private Finance Martin Herrmann - Mühldorf, Matratzen Wimmer - Oberflossing, Generali-Versicherung Stephan Englmaier - Mühldorf, Sägewerk Baumgartner - Monham, Ehringer Hof - Ehring, Autoteile Martin Enders - Tüssling, Zimmerei Franz Mayr - Polling, Sparda-Bank Mühldorf, Optik Drexler - Polling, Friseursalon Heissler - Polling, Angusfleisch Eichberger - Monham, Landtechnik Wimmer - Oberflossing, Grünbacher Hof - Grünbach, Drexler Bau - Polling, Hausverwaltung Schleibinger - Polling, Sozialstation Wimmer - Polling, Heizöl Ernst - Tüssling, Nissan Autohaus Kaiser - Weiding, Architekturbüro Josef Maier - Polling, Physiotherapiezentrum Mühldorf Ortmann - Samar - Jenkel, Sicherheitsdienst Mühlberger - Polling, Naturstein Kosak & Fürfanger - Oberflossing, Kunstschmiede A. Nicklbauer - Polling, www.dartshop1.de, easyfresh Medien - Erding, Kerstins Blumenwerkstatt - Tüssling, Bäckerei E. Bauer - Oberflossing, Schreinerei Mooshuber - Oberflossing, Thaler Hoflader - Polling, Paintball Polling, Holzbau Heinz Reindl - Polling, Obergröbner - Druck - Töging.

Spende zum Jubiläum

Spende zum Jubiläum

Sparda-Bank Mühldorf Die Sparda-Bank Mühldorf hat anläßlich des 50-jährigen Jubiläums uns eine Spende in Höhe von 3.000 €uro überreicht.

Herzliches Vergelt´s Gott Der Geschäftstellenleiter Thomas Pawelka überreichte den Scheck dem 1. Vorstand Martin Herrmann und dem A-Jugend Martin Matzinger in den Geschäftsräumen der Sparda-Bank Mühldorf

Spende zum Jubiläum

Spende zum Jubiläum

Spende Steuerkanzlei Baierlein & Partner Bericht vom OVB Mühldorf: „Wir wollen die Vereine in unserer Region unterstützen und damit vor allem die Jugendarbeit in den Sportvereinen, beziehungsweise, im Fall von Bonfaremo, das soziale Engagement entsprechend würdigen“, sagte Wolfgang Baierlein von der gleichnamigen Steuerkanzlei Baierlein & Partner, bei der Scheckübergabe an die Vertreter des FC Mühldorf, des SV Oberbergkirchen und des TSV 66 Polling. Ersterer besteht in diesem Jahr seit zehn Jahren, Oberbergkirchen darf vom 15. bis 18. Juli sein 50. Jubiläum und der TSV 66 Polling vom 12. bis 14. August ebenfalls sein 50-jähriges Bestehen feiern. Alle drei erhielten einen Scheck über € 500,00. Die Hilfsorganisation Bonfaremo ist das jüngste Geburtstagskind im Bunde und besteht seit fünf Jahren. Sie unterstützt mit ihrer Arbeit Projekte in Tansania und erhielt dafür eine Spende von € 300,00. Unser Bild zeigt (von links) SVO Vorstand Anton Weichselgartner, Wolfgang Baierlein, Alexandra Seisenberger von der Geschäftsstelle des FC Mühldorf, TSV Vorstand Martin Herrmann und Stephan Kretzschmar von der Steuerkanzlei. (wag)

Vergelt´s Gott Recht herzlichen Dank sagen wir Wolfgang Baierlein und Stephan Kretzschmar von der Steuerkanzlei Baierlein & Partner aus Mühldorf und bedanken uns für die super Zusammenarbeit.

Spende für den TSV 66 Polling

Spende für den TSV 66 Polling

Polling – Mit einer großen Spende wurde der TSV 66 Polling anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums von der Raiffeisen-Volksbank Tüßling-Unterneukirchen, die auch in Polling eine Zweigstelle unterhält, bedacht. Raiffeisen Vorstand Rene Stadler (links) war zur Jahreshauptversammlung gekommen, um an den TSV-Vorsitzenden Martin Herrmann einen symbolischen Scheck in Höhe von 5000 Euro zu übergeben und darüber hinaus ein „Premium-Sponsoring“ von 250 Euro pro Jahr für die Fußballabteilung bekannt zu geben. Die Intention für diese Spende entspringe auch dem Leitbild des Vereins, sagte René Stadler: „Mit eurem Engagement, für das Gemeinwohl der Bürger einzutreten, und dem Bestreben, gemeinsam mehr zu erreichen, entsprecht ihr sehr stark dem Genossenschaftsgedanken, und aus diesem Grund unterstützt unsere Bank auch gerne diesen Verein.“ wag

Anmeldung zur Ortsmeisterschaft

Anmeldung zur Ortsmeisterschaft

Regeln Folgende Regeln werden für die OM 2016 in Anlehnung an letztes Jahr festgelegt: • Jeder Schütze wählt vor Beginn des Turniers beim Einschießen eine Platte, mit der er anschließend das ganze Turnier bestreitet. Einzig Damen und Senioren ab 70 dürfen eine weitere Platte verwenden. Bei Defekt einer Platte darf diese ausgetauscht werden. • Die erlaubte Shore-Härte einer Platte wird auf 50 festgelegt, d.h. es darf maximal die dunkelblaue Platte verwendet werden. • Teilnehmen können, wie bisher auch, sämtliche Vereine, Stammtische, Firmen und Bürger der Gemeinde Polling, wobei pro Mannschaft nur zwei aktive Schützen zugelassen sind. Senioren ab 70, Damen und Jugendliche bis 18 Jahre gelten als Passiv.

Ort Asphaltbahnen am Bauhof / bei zwei Gruppen eventuell zusätzlich Asphaltbahnen in Flossing und Finale in Polling

Termin Samstag, 13. August

Meldung 07:30 Uhr

Beginn 08:00 Uhr

Siegerehrung ca. Mittagszeit in der Festhalle

5:0-Niederlage führt zum Abstieg

5:0-Niederlage führt zum Abstieg

Kampf in der Veilchen-Arena Ausgerechnet im Jahr des 50-jährigen Vereinsjubiläums heißt es für den TSV 66 Polling: Abstieg in die B-Klasse. Wer in Aschau – das Spiel begann wegen des Zu schauer andranges mit zehnminütiger Verspätung - ein enges Spiel zwischen Polling (A-Klassist) und Maitenbeth (B-Klassenvize) erwartet hatte, wurde schnell eines Besseren belehrt.

Großartige Kulisse Vor der tollen Kulisse von 451 zahlenden Zuschauern im Aschauer „Veilchenstadion“ gab es im Relegationsspiel zur A-Klasse für die Elf des scheidenden Trainers Anton Fuchshuber, eine klare 5:0-Niederlage gegen den FC Maitenbeth. Maitenbeth bügelte mit dem Sieg den letztjährigen A-Klassenabstieg damit umgehend aus. Für Polling heißt es in der neuen Saison alle Kräfte zu bündeln, um ebenfalls den sofortigen Wiederaufstieg anzustreben.

Spielverlauf Maitenbeth bestimmte die Anfangsphase und ging früh in Führung. Als Pollings Keeper Manuel Niedermayer sich verspekulierte, Schiedsrichter Pöllmann, TSV Ampfing entschied auf Ecke, nutzte Daniel Gartner in der neunten Minute die anschließende Verwirrung im Strafraum, um per Flugkopfball einzunetzen. Polling, das zu Beginn der Saison noch an der Tabellenspitze mitspielte, kam nur schwer in die Gänge. Thomas Thurnhuber bot sich nach einem Konter noch die beste Chance zum Ausgleich. Sein Lupfer landete am Außennetz. Eine scharfe Flanke verfehlte Seppe Bauer kurz darauf mit dem Kopf ganz knapp. Das Spiel im weiteren Verlauf zwar etwas ausgeglichener. Aber die Pollinger Offensive blieb harmlos und die Abwehr anfällig. In der 38. Minute führte ein weiterer unnötiger Lapsus zum 2:0 für die Maitenbether Elf. Statt den Ball kompromisslos zu klären, führte ein mehrmaliges Torwart/Verteidiger-Zurückspiel zu einem Fernschuss von Michael Schambeck, den Keeper Niedermayer gerade noch zur Ecke lenken konnte. Diese köpfte dann Jakob Gilnhammer im Verbund mit Pollings Daniel Hanse zur Maitenbether Halbzeitführung ein. Wie zu Beginn des Spieles erwischte die B 12 Elf von Trainer Roland Neumayer nach dem Wiederanpfiff erneut den besseren Start. Michael Wilhelm spielte einen Pass in die Schnittstelle der Pollinger Abwehr und Oldie Bernd Kleber hatte freistehend im Strafraum dann leichtes Spiel, um in der 49. Minute auf 3:0 zu stellen. Wie überhaupt Wilhelm und Kleber der Pollinger Abwehr ein Rätsel nach dem anderen aufgaben. So wurde eine Großchance zum 4:0 leichtfertig vergeben. Aber Maitenbeth konnte sich dies erlauben. Von Polling war abgesehen von einer kurzen Drangperiode ohne zwingende Abschlusschance, fast gar nichts mehr zu sehen. Die Fans, die zu Beginn bei der Verkündigung der Gäste-Mannschaftsaufstellung noch pöbelten, wurden immer ruhiger. Zu einseitig das Geschehen auf dem Rasen. Wie einfach Tore zu erzielen sind, bewies dann Sebastian Dichtler, der eine Flanke von Thomas Wilhelm in der 61. Minute ungehindert einköpfen konnte. Und es sollte noch dicker für Polling kommen. Bernd Kleber nutzte in der 69. Minute nach einem Querpass seine erneute Freiheit im Strafraum zum 5:0. Ein Debakel für die Elf von Kapitän Martin Steinberger deutete sich an. Man hatte selbst nur eine Chance durch den eingewechselten Simon Wimpersinger. Maitenbeths Keeper Stefan Bauer, der sich ansonsten auf die konsequente Abwehrarbeit von Robert Grassl und Co. verlassen konnte, war gezwungen sich einmal zu strecken. Es passte vieles nicht beim letzten aber so wichtigen Saisonauftritt der Pollinger Elf. Symptomatisch ein Torschuss von Baumgartner, der im Seitenaus landete. Während die zahlreichen Maitenbether Fans ihre Fahnen im Verbund schwenkten, spielten Kleber und Co. die Partie ohne Gegenwehr erfolgreich und jederzeit verdient nach Hause. Passend dazu die Aussage eines Pollinger Zuschauers zu seinem Sohn zehn Minuten vor Spielende: Wir fahren jetzt nach Hause nach Polling, gewinnen werden wir das Spiel eh nicht mehr! Ein Satz voll mit bitterem Wahrheitsgehalt. psc

Bundesligisten dominierten Turnier

Bundesligisten dominierten Turnier

Jubiläumsturnier Allen Wetterprognosen zum Trotz, ließ Petrus am Freitagabend beim Jubiläumsturnier der Stockschützen des TSV 66 Polling die Schleusen geschlossen. Es blieb praktisch trocken, und so konnte Abteilungsleiter Reinhard Wilfling die Veranstaltung zum 50. Jubiläum des Sportvereins mit sieben teilnehmenden Mannschaften, unter der Leitung von Schiedsrichter Alois Reichenberger und Wettkampfleiter Christian Campehl, pünktlich um 18 Uhr eröffnen. Schnell wurde dabei deutlich, dass die Bundesligamannschaft des TSV Buchbach diesem Turnier leistungsmäßig den Stempel aufdrückt. Durch die bevorstehende Bundesligarunde am kommenden Wochenende waren sie mit Christian Fuchs, Helmut Gaßner, Bernhard Gratzl und Robert Kerbl fast in Bestbesetzung angetreten und feierten einen deutlichen Turniersieg mit 12:0 Punkten. Mit 7:5 Punkten folgte der ESV Grünbach auf Platz zwei, vor dem punktgleichen TuS Töging. Die Mannschaft aus der österreichischen Partnergemeinde Hohenzell belegte Platz vier. Die weiteren Platzierungen lauteten wie folgt: SV Teising, SV St. Erasmus und SV Tüßling. wag

Aufstieg in der Bezirksoberliga!!!

Aufstieg in der Bezirksoberliga!!!

B-Juniorinnen der SG Polling-Mühldorf Mit Freude und Begeisterung wurde am vorletzten Spieltag der Bezirksliga 2015/16 das Ergebnis vom bereits feststehenden Meister Stern München gegen den Dritten SC Huglfing vernommen. Das 4:0 der Sternentruppe ermöglichte den spielfreien Kickerinnen der SG Polling-Mühldorf den vorzeitigen sicheren zweiten Tabellenplatz und damit den Aufstieg in die U 17 Bezirksoberliga. Der direkte Durchmarsch von der Kreisliga in die Bezirksoberliga ist hoch zu bewerten, da man als Aufsteiger zu Saisonbeginn eigentlich das Ziel Nichtabstieg ausgegeben hatte. Doch der jungen Truppe um den Trainern Martin Kaufmann, Günter Fellermeier und Steffen Keith gelang durch sportliche Leistung mehr. Die mit zehn C-Juniorinnen im Kader spielenden SG Girls überzeugten während der Saison durch Einsatzwillen, Kampfstärke und Moral. Die Erwartungen wurden nun einen Spieltag vor Ende der Saison bei weitem durch den Vizemeistertitel übertroffen. Das letzte Saisonspiel beim SC Huglfing ist damit für die SG sportlich unbedeutend geworden, jedoch möchte man die beeindruckende Serie von acht Spielen ohne Niederlage im Jahr 2016 positiv zu Ende bringen. Eine schöne Randnotiz besteht darin, dass der Aufstieg in Oberbayerns höchste Spielklasse mit den Jubiläen der beiden Spielgemeinschaftsvereinen FC Mühldorf (10 Jahre) und TSV 66 Polling (50 Jahre) zusammenfallen. Bericht: Martin Kaufmann

Art des Projektes

Kunde

Ladehemmung bei der AH

Ladehemmung bei der AH

TV Altötting - TSV 66 Polling 3: 1 Nachdem in den vergangenen Jahren unsere Mannschaft zum Teil deftige Niederlagen kassierte, war es dieses Mal so richtig knapp. Unsere Mannschaft zeigte ein gutes Spiel und hatte Torchancen für drei Spiele. Doch unsere Stürmer hatten unerklärliche Ladehemmung, ggf. waren sie gedanklich schon bei dem anschließenden Hofdultbesuch. Das einzige Tor für unsere Mannschaft erzielte Eichberger Franz mit einem wunderschönen Freistoß in den Winkel.

Mannschaftsaufstellung: Sack Stefan(TW), Eichberger Franz, Emehrer Hubert, Fürfanger Hans, Gillhuber Stefan, Griebl Christian, Hochreiter Christian, Käsmeier, Lenhart Martin, Oberstarr Johann, Schiller Gerhard, Steiglechner Georg, Thurnhuber Josef, Thurnhuber Thomas

Torschütze: Eichberger Franz (unsere Geheimwaffe :-) ) 1 Tor

Kinderturnen macht Sommerpause

Kinderturnen macht Sommerpause

Sommerpause Weiter geht’s am 19.09.2016 ! Wir wünschen Euch allen einen schönen Sommer und schöne Ferien

Kleidung und Schuhe

Kleidung und Schuhe

Umweltschutz Hallo liebe Vereinsmitglieder und Gemeindebürger, ab sofort besteht die Möglichkeit mit dem TSV Polling Kleidung und Schuhe zu sammeln. Gutes Tun - für die Umwelt und deinen Verein. Pro gesammelte Tonne Kleidung oder Schuhe bekommt der Sportverein eine Unterstützung für die Jugendkasse.

Sammelstelle Auf dem Parkplatz vor dem Sportheim - 24 Stunden erreichbar -

SG Polling-Mühldorf – SC Huglfing 1: 1

SG Polling-Mühldorf – SC Huglfing 1: 1

Mittwoch, 04.05.2016 U 17 der SG Polling-Mühldorf auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen In einer guten und spannenden Bezirksliga-Partie trennten sich die auf Platz Zwei befindlichen B-Juniorinnen der SG Polling-Mühldorf und die drittplatzierten Gäste vom SC Huglfing insgesamt gerechterweise Unentschieden 1:1. Die Begegnung begann mit 20-minütiger Verspätung, da die Gäste zuerst mit dem Reiseverkehr zu kämpfen hatten. Die SG begann mit sieben U 15 Mädchen in der Anfangself. Huglfing der erwartet starke Gegner. Von Beginn an machten die Gäste aus dem Landkreis Weilheim Druck nach vorne. Das Spiel war geprägt von flotten Spielzügen und laufintensiven Duellen. In der 15. Minute eine erste gute Chance der Gäste, welche vor dem Kasten von Torhüterin Miri Ramizi vergeben wurde. Huglfing laufstark und mit Zug nach vorne, in der 34 . Minute fiel nach einem langen Freistoßball das 0:1 für den Gastverein, Simone Heiß kam vor Miri Ramizi an den Ball und netzte ein. Der heute sichere Rückhalt Ramizi verletzte sich in dieser Szene , konnte aber nach einer Behandlungspause weiterspielen. Nach dem Seitenwechsel nahmen sich die SG-Girls die Worte von Coach Martin Kaufmann zu Herzen und kamen durch schnelle Vorstöße ihrerseits gefährlicher vor das Tor der Gäste. In der 44. Spielminute setzte sich Stürmerin Alex Kaufmann auf linker Position durch und schloss einen Alleingang mit einem fulminanten Schuss unhaltbar ins Huglfinger Tor zum 1:1 ab. Das Spiel entwickelte sich jetzt offener und es ging hin und her. Die Gäste erhöhten Mitte der zweiten Halbzeit nochmals den Druck nach vorne ohne zwingende Chancen zu erhalten. Die Defensive um Hanna Eberl, Laura Schwarzenböck, Kapitän Toni Cantzler sowie Zofia von Carlowitz und Julia Goldmann, welche beide sich mit ihren Gegenspielerinnen packende Zweikämpfe lieferten, stand solide und kompakt. Die spielerische Stärke der SC Huglfing-Mädchen wurde durch die bekannt überdurchschnittliche Kampfkraft der SG-Girls ausgeglichen und mit schnellen Kontern setzte die SG Nadelstiche. So in der 66. Minute durch Lara Hager, deren Schuss von der guten Gästetorhüterin gehalten wurde. Kurz vor Ende des Spiels hatte Alex Kaufmann die Riesenchance zum Führungstreffer, ihr Schuss ging knapp am Tor vorbei. Schließlich endete das Spitzenduell unentschieden. Die SG Polling-Mühldorf belegt mit einem Punkt Rückstand auf Spitzenreiter Stern München Platz Zwei der Tabelle der Bezirksliga . Der SC Huglfing ist Dritter mit sechs Punkten Abstand auf die SG. Es spielten: Miri Ramizi, Zofia von Carlowitz, Toni Cantzler, Laura Schwarzenböck, Hanna Eberl, Julia „Goldi“ Goldmann, Sophia Schlegl, Nina Knappe, Franzi Maier, Lydia Keith, Kathrin Baudrexler, Alex Kaufmann, Lara Hager, Doro Thalhammer, Stella Leippi. Bericht: Martin Kaufmann

Unsere Marianne hört auf...

Unsere Marianne hört auf...

JHV Bei der Jahreshauptversammlung am 24.04.2016 gab unsere Marianne Hochreiter bekannt, dass Sie nach ca. 40 Jahren aktiver Funktionärstätigkeit zu den Pfingstferien aufhört. Wir, von der Vorstandschaft, wussten, dass dieser Tag irgendwann kommen wird, aber wir haben gehofft, dass dies noch nicht so bald ist.....

Kinderturnen 27 Jahre hat Marianne das Kinderturnen in Polling geleitet, teilweise waren es pro Saison über 100 Kinder. Am Ende Ihrer Tätigkeit als Leiterin des Kinderturnens brachten schon die ehemaligen Turnkinder wieder Ihre Kinder zum Kinderturnen mit ... das war der Anlass dass Marianne zum ...

Seniorenturnen ....Seniorenturnen wechselte und seit 2005 die Seniorinnen beim Turnen leitet. Bis zu 35 Seniorinnen besuchen das Training und führen die Übungen aus, die Marianne mit Witz und Enthusiasmus Ihnen zeigt. Marianne, vielen Dank für dein jahrzehntelanges Engagement.

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2016

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2016

Wirtschaftlich auf gesunden Beinen Der TSV 66 Polling blickt seinem 50. Jubiläum entgegen. Bis in den August werden sportliche Veranstaltungen dieses in den Fokus rücken, ehe dann mit der Ausrichtung des Pollinger Volksfestes und des Festtages der Höhepunkt ansteht. Polling – Die wohl beeindruckendste Zahl des Abends war „16 000“. Es war dies die Anzahl der ehrenamtlich geleisteten Stunden von Funktionären und Mitgliedern im vergangenen Jahr, die Martin Herrmann auf der Jahreshauptversammlung des TSV 66 Polling präsentierte. Eine Zahl, die auch den Beitrag ehrenamtlich tätigen Mitgliedern zur Förderung des Gemeinwohls in der Gemeinde Polling deutlich zum Ausdruck bringt, wie der Vorstand anmerkte. Herrmann ließ in seinem umfangreichen Rückblick das Jahr 2015, das sowohl in sportlicher als auch in gesellschaftlicher Hinsicht eine Vielzahl von Aktivitäten aufzuweisen hatte, noch einmal Revue passieren. Neben vielen erfreulichen Ereignissen gab es dabei auch einen Wermutstropfen. „Kühltheke kaputt“ – so lautete die Hiobsbotschaft im November und verursachte damit einhergehend eine zusätzliche, nicht geplante Investition, von 5000 Euro, die allerdings noch höher ausgefallen wäre, wenn sich Wirt Hubert Pirchner und die Brauerei Erharting hier nicht entscheidend mit eingebracht hätten, wie der Vorstand, berichtete. Und dennoch sei es auch 2015 gelungen, den Verein auf wirtschaftlich gesunden Beinen zu halten und trotz der Ausgaben mit einem Plus abzuschließen. Dies ging auch im später vorgetragenen Kassenbericht – resultierend aus über 800 Buchungen- von Karin Eichberger hervor, der einen Gewinn von rund 3500 Euro auswies. Finanzmittel, die durchaus auch notwendig seien, wie der Vorstand erklärte, um bevorstehende, notwendige Investitionen in das Sportgelände und die Heizungsanlage stemmen zu können. In seinem Ausblick auf das Jahr 2016 stand vor allem das 50-jährige Jubiläum des Vereins im Mittelpunkt seiner Ausführungen. Bis in den August hinein werden sportliche Veranstaltungen das Jubiläum in den Fokus rücken, ehe mit der Ausrichtung des Pollinger Volksfestes und dem Festakt am 14. August der Höhepunkt des Jubiläumsjahres ansteht. Ein Höhepunkt, auf den sich schon seit dem vergangenen Jahr Vorstandschaft und Festausschuss akribisch vorbereiten und der – wie Zweiter Vorstand Stephan Lang es bezeichnete – zwar aktuell noch keine schlaflosen Nächte bereite, jedoch in der immer näher rückenden Phase der Durchführung die Anspannung sicherlich steigen lasse. Den Ausführungen zum Jubiläum folgten die Berichte der einzelnen Spartenleiter. Sie zeichneten ein eindrucksvolles Bild vom sportlichen Geschehen in dem über 700 Mitglieder starken Verein, das in den acht Sparten Fußball, Tischtennis, Stockschießen, Volleyball, Einrad, Pole Dance, Parkour und Turnen abgelaufen ist. Wobei sich letztere Abteilung noch in Kinderturnen, Damengymnastik und Seniorengymnastik aufteilt. Allerdings gab es auch bei diesen Berichten zwei Wermutstropfen: Die Leiterin der Seniorengymnastik, Marianne Hochreiter, hatte schon im Vorfeld erklärt, dass sie nach insgesamt 40 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit für den Verein in den Ehrenamtsruhestand gehen werde. Auch Fußballabteilungsleiter Daniel Maier hatte die Vorstandschaft informiert, dass er künftig aus beruflichen und privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung stehe. In diesen beiden Sparten gelte es nun geeignete Nachfolger zu finden, so Vorstand Herrmann. Nach den Grußworten von Bürgermeister Lorenz Kronberger und BLSV Kreisvorsitzendem Erwin Zeug, die sich beide aufs Herzlichste für das große Engagement des Vereins bedankten, stand die Ehrung langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung. Hierbei wurde mit Inge und Herbert Finauer ein Ehepaar ausgezeichnet, das nicht nur auf 40 Jahre Mitgliedschaft zurückblickt, sondern auch Pionierarbeit bei der Gründung des Kinderturnens (Inge) und der AH-Fußballabteilung (Herbert) geleistet hat. Für 25 Jahre wurden Linda Gaßner und Daniel Lenhart geehrt. Anschließend hielt der Vorstand der Raiffeisen-Volksbank Tüßling-Unterneukirchen, René Stadler, noch eine besondere Spende zum 50-jährigen Jubiläum bereit (siehe auch Bericht unten). Den Abschluss der Versammlung bildete ein Appell der Vorstände an die Mitglieder, sich auch künftig für den Verein zu engagieren, um die vielen ehrenamtlichen Helfer in der einen oder anderen Situation zu unterstützen beziehungsweise zu entlasten. Bericht: Robert Wagner - Vergelts Gott für den tollen Bericht (Anm. TSV)

28.04.2016 ist Blutspendetag

28.04.2016 ist Blutspendetag

Jeder Spender ist herzlich willkommen. Bereits zum vierten Mal ist das Blutspendemobil in Polling zu Gast und hofft wieder auf rege Beteiligung der helfenden Bevölkerung.

15.00 bis 20.00 Uhr In dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit Gutes zu tun und wir freuen uns Euch begrüßen zu dürfen. Blutspenden heißt Leben retten.

SG weiter ungeschlagen im Jahr 2016

SG weiter ungeschlagen im Jahr 2016

Knapper Auswärtsieg in München TSV München Solln – SG Polling-Mühldorf 1 : 2 (0:2) Samstag, 16.04.2016 Wieder musste die SG Polling-Mühldorf zur Vorwoche komplette Mannschaftsteile umstellen. Mittelfeldspielerin Lydia Keith reiste gesundheitlich angeschlagen mit nach München, nachdem sich Stürmerin Lara Hager beim Aufwärmen verletzte, musste Keith von Beginn an spielen. Die Abwehr wurde von einer hervorragend spielenden Hanna Eberl organisiert. Das Spiel begann mit einem Auftakt nach Maß in der 4. Minute, als Alex Kaufmann nach Vorlage von Kathrin Baudrexler im gegnerischen Strafraum zum 0:1 für die SG Polling-Mühldorf einnetzte. In der weiteren Spielzeit folgten noch weitere gute Chancen durch die derzeit erfolgreichste SG-Angreiferin sowie von Lydia Keith, welche alleine auf das Sollner Tor zulief und im allerletzten Moment noch von einer Abwehrspielerin beim Abschluss gestört wurde. Die erste Halbzeit gehörte den SG-Girls, welche in der 35. Min. das 0:2 durch Franzi Maier erzielten, die ein schönes Zusammenspiel mit Lydia Keith erfolgreich abschloss. Aus Sicht der SG folgte nun eine Zitterpartie in Hälfte zwei. Bereits in der 43. Minute konnte der TSV nach einer schweren Panne im SG Defensivbereich den Treffer zum 1:2 markieren. Lydia Keith hatte später noch die große Chance zum Torerfolg nach Vorlage von Alex Kaufmann, sie schoss jedoch über das Tor hinweg. In der von beiden Seiten körperbetonten Partie fielen zwei Mittelfeldleistungsträger der SG nacheinander aus. Erst musste Kathrin Baudrexler nach Foulspiel verletzt vom Platz getragen werden, später fiel auch noch Franzi Maier aus. Als zusätzlich Stammspielerin Nina Knappe zeitweise aus dem Spiel genommen werden musste, entwickelte sich ein wahrer Krimi, da nun die Heimelf Oberwasser bekam und druckvoll die Defensive um den „Turm in der Schlacht“ Hanna Eberl und ihre Mitstreiterinnen Zofia von Carlowitz und Kapitän Toni Cantzler forderte. Das Mittelfeld in dieser Phase komplett in der Hand des TSV. Vereinzelte Konterangriffe durch Alex Kaufmann, Lara Hager und Pia Hupfauer entlasteten die SG Abwehrspielerinnen kurzzeitig. Zweimal rettete die Torlatte auf SG Torseite, eine weitere Großchance vergab der TSV vor dem von Miri Ramizi gehüteten SG-Tor, als der Ball nicht richtig getroffen wurde. Auf jeder Seite wurden damit drei Großchancen nicht verwertet. Am Ende retteten die erschöpften und angeschlagenen SG Girls den Sieg über die Zeit. Glück und erwähnenswerter kämpferischer Einsatzwille der Beteiligten führten schließlich zum Erfolg, die SG bleibt im Jahr 2016 weiter unbesiegt. Es erkämpften sich den Auswärtssieg: Miri Ramizi, Zofia von Carlowitz, Hanna Eberl, Toni Cantzler, Nina Knappe, Sophia Schlegl, Franzi Maier, Kathrin Baudrechsler (gute Besserung Kathi!!!), Lydia Keith, Pia Hupfauer, Alex Kaufmann, Lara Hager, Julia Brandl, Stella Leippi Bericht: Martin Kaufmann

Besuch unserer Geburtstagskinder

Besuch unserer Geburtstagskinder

"Runde" Geburtstage Die neuesten Geburtstagsbesuche findet ihr unter "Über uns" -> "Geburtstagskinder"

Am 13.04. startet neuer Zumba-Kurs

Am 13.04. startet neuer Zumba-Kurs

Anmeldungen noch möglich Dieses Fitnessangebot ist ein lateinamerikanisch inspiriertes Tanz-Fitness-Workout, das Lust und Laune macht und zugleich eine effektive Steigerung der persönlichen Fitness bewirkt. Die Leitung des Kurses liegt in den Händen der ausgebildeten Instruktorin Edith Brass, die für nähere Informationen und zur Anmeldung unter der Telefon Nr. 0176/22345456 erreichbar ist. Anmeldung für den Kurs, der am 13.04.2016 um 19.45 Uhr in der Turnhalle beginnt, ist ebensfalls unter www.tsv66polling.de möglich.

04.02.16 Stockbahnen sind bereit

04.02.16 Stockbahnen sind bereit

Frühjahrsputz auf den Stockbahnen Die Stockschützen haben am 2. April die Bahnen mit der Stockschützen- Hütte zur Sommersaison 2016 hergerichtet und freuen sich auf die neue Außensaison.

Viel Glück!! Die Vorstandschaft wünscht der Abteilung viel Erfolg in der kommenden Saison.

Fotos Mehr Fotos in der Fotogalerie der Stockschützen

Die neue Speisekarte ist online

Die neue Speisekarte ist online

Die neue Karte ist da Unser Sportheimwirt und sein Service-Team haben eine neue Speisekarte gestaltet mit leckeren neuen Speisen und Getränken.

Ort für Feiern und Feste Der Sportheimwirt Hubsi lädt Sie zum Verweilen ein. Gerne können Sie auch Familienfeiern, Geburtstage oder Versammlungen abhalten.

29.01.16 Besuch beim Hohenzeller Bgm.

29.01.16 Besuch beim Hohenzeller Bgm.

Antrittsbesuch Der neue Bürgermeister von Hohenzell Thomas Priewasser lud eine Abordnung von Polling, u.a. den TSV Polling zu einem Antrittsbesuch ein.

Es war für selbstverständlich, dass wir der Einladung folgten und alle 3 Vorstände (Martin Herrmann, Stephan Lang und Conny Hanse) sowie einige Funktionäre kamen mit.

Als erstes besuchten wir den Thomas im Rathaus und anschl. besuchten wir gemeinsam mit dem Pfarrer die Gnadenkapelle zur Frau Feichtn, um uns anschl. in der Jausenstation zu stärken und dass die Beteiligten eine Unterlage für den Abend hatten, da wir das Hohenzeller Faschingsbrettl besuchten, das wie jedes Jahr wieder genial war.

Neues Projekt

Neues Projekt

Beschreibung

Art des Projektes

Kunde

Neuigkeiten vom TSV

22.03.2016

Erste Fotos vom Starkbierfest 2016

siehe http://tsv66polling.de/Ueber-uns/Veranstaltungen/Starkbierfest-2016/   mehr


19.03.2016

Mühsamer Sieg der SG-Girls

1. SC Gröbenzell – SG Polling-Mühldorf 0 : 3 (0:0) Mühsamer, letztlich aufgrund einer Steigerung in der zweiten Halbzeit effektiver Sieg der SG-Girls Beim Abschlusstraining verletzte sich Torfrau Ramizi,...   mehr


10.03.2016

Vom Nikolaus zum Fastenprediger

Fastenzeit ist Starkbierzeit– und damit auch die Zeit der dazugehörigen Starkbierfeste. Veranstaltungen, die auch Bühne für die Starkbierprediger der Region sind. Einer von ihnen ist der Pollinger Karl...   mehr


29.02.2016

U 17 Girls werden 3. Sieger beim Hallenturnier in Saaldorf am 27.02.2016

Beim 11. Giro X-Tension Cup für B-Juniorinnen, ausgerichtet vom SV Saaldorf, belegten die SG Polling-Mühldorf Mädchen einen sehr guten 3. Platz. Im 10-Teilnehmerfeld hatte man es in der Vorrunde mit...   mehr


14.02.2016

B-Juniorinnen der SG Polling-Mühldorf gewinnen Hallenturnier in Mühldorf

Beim Heimturnier am 14.02.2016 werden die U 17 Mädchen verdienter 1. Sieger Das Turnier in der Mittelschulhalle startete verspätet, da durch den Nichtantritt einer Mannschaft der Spielplan kurzfristig...   mehr


ältere >>